Jetzt erst recht

Berufs- und Studienfindung

hr-websitehs
Fachkräfte gewinnen – Wohlstand sichern

Schon heute werden vielerorts händeringend Fachkräfte gesucht, vor allem im kaufmännischen und im handwerklichen Bereich. Mit dem demografischen Wandel nehmen diese Probleme weiter zu – wir werden älter und wir werden weniger. Wenn wir jetzt nicht gegensteuern, wird die Anzahl der Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, in den nächsten 15 Jahren um bis zu 6,5 Millionen schrumpfen.

Wirtschaft und Jugendliche zusammenbringen

Junge Leute von einer dualen Ausbildung zu überzeugen, kann man auf verschiedene Wege versuchen. Man kann sich mit ihnen hinsetzen, ihnen in einer bald recht ermüdenden Moralpredigt erklären, wie wichtig Fachkräfte für unsere Gesellschaft sind, dass unsere Wirtschaft sie braucht und es gut für die Rente ist usw. Nur leider erreicht man das Gegenteil, Jugendliche blocken ab und es wird zunehmend schwieriger sie zu erreichen. Nur wie schafft man es doch, junge Menschen über Berufe zu informieren und zugleich für die duale Ausbildung zu begeistern?

Die Antwort: Mit Osman Citir und May Schlotte!

Mit dem mitreißenden und unterhaltsamen Motivationsprogramm bringen sie die Wirtschaft und die duale Ausbildung den Schülern überzeugend näher!
Die Agentur für Bildungsmarketing Sigma Studio ist seit über 50 Jahren Spezialist in Sachen Marketing für Bildung. May Schlotte und Osman Citir lieben es, neue Wege für die Auseinandersetzung mit den Themen Ausbildung und Bildung zu gehen – und das mit Begeisterung! So setzen sie am liebsten ihre Ideen eigens um oder arbeiten im Netzwerk mit wunderbaren Partnern.

workshophs
Das Konzept

Gemeinsam mit Osman Citir veranstaltet Sigma Studio einen eintägigen Berufsfindungs– workshop der besonderen Art. Ziel hierbei ist, Schülern ein bis zwei Jahre vor ihrem Schulabschluss, in der Berufs- und Studienfindung mit neuem Input zu unterstützen.

Die Show

Zu Beginn fungiert die Show wie eine Art Trichter, denn durch die unerwartet fröhliche und sehr emotionale Herangehensweise an das Thema Berufsfindung erzeugt Osman Citir eine positive und sehr motivierte Grundstimmung. Die Schülerinnen und Schüler öffnen sich und erleben einen einzigartigen Weg, sich an das Thema Verantwortung und Zielfindung anzunähern. Von der lockeren und unverbindlichen Seite angenähert schafft es Osman Citir nach rund 30 Minuten die Herzen und die Aufmerksamkeit der jungen Zuhörerinnen und Zuhörer zu gewinnen. Dann kippt die „Leichtigkeit“ der Show in Themen mit Tiefgang, die berühren und bewegen und die eigene Person in den Mittelpunkt der Botschaft stellen: Jetzt erst recht!

Der Übergang zur Berufsfindung

Direkt im Anschluss stellen May Schlotte und Osman Citir im Wechsel die Unternehmen und Mitwirkenden des Tages vor. Wer motiviert direkt in Kontakt kommen will, findet in der allgemeinen Vorstellungsrunde der Mitwirkenden die erste Gelegenheit, denn generell stehen das persönliche Gespräch und der Austausch den ganzen Tag im Vordergrund.

Die Workshops
workshops

Mental gestärkt nehmen die Schüler/innen an zwei vorher gematchten Workshops teil oder erleben einen spannenden Einblick in die Berufswelt in unseren speziellen Formaten Azubi-Talk und Personaler-Talk.

Die Vorbereitung der Teilnehmer

Sigma Studio und Hit Solution unterstützen die teilnehmenden Unternehmen und Institutionen in der Vorbereitung und Gestaltung der Workshops. Frontale Powerpoint-Vorträge zählen zur Vergangenheit! Wer keinen Workshop anbieten möchte, nutzt die Präsenz in einem der Talkformate. Diese werden moderiert durch May Schlotte und zum Teil durch Osman Citir.

Die Zielgruppe

Bevor der große Perspektivenwechsel am Ende der Schulzeit bevorsteht greift dieses Format am sinnvollsten. Wir sprechen Schülerinnen und Schüler aller Schulformen der Vor- und Abgangsklassen an.

Die Zielsetzung

Eine Entscheidung treffen zu lernen, Mut zu haben, sich selbst zu erkennen und für sich herauszufinden, was stimmig zu mir als Mensch passt, ist die lange Botschaft hinter dem Konzept „Jetzt erst recht!“ sein.

Die Vorbereitung der Schule und der Schüler